ʹʹniedrige löhne und geringes sozialprestigeʹʹ - mint-fächer gegen lateinʔ

Beim Surfen etwas entdeckt?

Moderator: oudeis

Benutzeravatar
magister
Site Admin
Beiträge: 1352
Registriert: Mi Jan 28, 2004 11:26 pm
Kontaktdaten:

ʹʹniedrige löhne und geringes sozialprestigeʹʹ - mint-fächer gegen lateinʔ

Beitrag: #5406 magister
Do Feb 16, 2017 11:57 am

Artikel aus: NZZ (15.2.2017); Mathias Binswanger, Prof. für Volkswirtschaftslehre FS NWS/Univ. St. Gallen, bestätigt unsere alte Argumentationslinie, wonach die Meinung der Lateingegner, man solle MINT auf Kosten z.B. des Lateinunterrichts fördern, ein Unsinn ist; er schreibt: "Freude an Naturwissenschaften, Technik und Informatik lässt sich nicht künstlich herbeizüchten, und schon gar nicht bei Mädchen, wo der Anreiz zur Ergreifung von Mint-Berufen noch geringer ist. Entsprechende Kampagnen kann man sich deshalb sparen. Man kann Jugendlichen nicht vorgaukeln, dass ein Leben als Naturwissenschafterin oder Techniker faszinierend sei, solange diese Tätigkeiten relativ schlecht bezahlt sind und geringes Sozialprestige aufweisen. "

SOURCE http://www.swisseduc.ch/altphilo/news/docs/NZZ_15.02.2017_10.pdf
non omnia possumus omnes