Fabelübersetzung

Nur wer fragt ...

Moderator: oudeis

Nofrete
Beiträge: 19
Registriert: Di Jul 19, 2016 11:39 am

Fabelübersetzung

Beitrag: #4677 Nofrete
Mi Aug 03, 2016 9:22 pm

Is amittit iure suum, qui alienum appetit. Cum canis per flumen carnem ferebat, natans in speculo aquae vidit imaginem suam. Alteram praedam ab altero cane ferri putans rapere eam voluit.

Derjenige verliert sein Recht, der fremdes Gut begehrt. Wenn der Hund wegen ein großes Stückes Fleisch durch den Fluss schwimmt, schwimmt im Spiegel, sah er sein eigenes Spiegelbild. Er denkt ein anderer Hund, will seine Beute nehmen.

Passt das so?

Benutzeravatar
magister
Site Admin
Beiträge: 1345
Registriert: Mi Jan 28, 2004 11:26 pm
Kontaktdaten:

Beitrag: #4679 magister
Do Aug 04, 2016 7:13 pm

iure - mit Recht, zu Recht
suum - das Seine, sein Eigentum
cum - als
ferebat < ferre - tragen
natans - (PPA) schwimmend
von putans hängt ein AcI ab: alteram praedam ... ferri
=> glaubend, dass eine andere Beute ... getragen wurde
rapere - rauben