Hannibal

Nur wer fragt ...

Moderator: oudeis

Elvira
Beiträge: 1273
Registriert: Mi Jul 21, 2004 1:23 pm

Hannibal

Beitrag: #6216 Elvira
Sa Mär 17, 2018 11:36 pm

Salve, magister!

...benötige mal wieder Deine Hilfe mit der Bitte...

Es geht um folgenden Text:

Oh Vater, wenn ich nicht ein Junge (Kind) wäre, würde ich nicht hierbleiben, sondern nach Italien gehen und mit den Römern kämpfen.

Ibi Romani a me vincerentur, patria autem nostra ab hoste liberaretur. Dort würden die Römer von mir besiegt werden, unsere Heimat aber würde vom Feind befreit werden.

Den letzten Satz verstehe ich nicht. Wieso "werden hier die Römer besiegt,
unsere Heimat aber würde vom Feind befreit werden".
Habe mir grob die punischen Kriege durchgelesen, aber keine richtige
inhaltliche Erklärung gefunden. Was ist damit gemeint? :oops:



Gruß, Elvira

Benutzeravatar
magister
Site Admin
Beiträge: 1382
Registriert: Mi Jan 28, 2004 11:26 pm
Kontaktdaten:

Re: Hannibal

Beitrag: #6218 magister
So Mär 18, 2018 1:58 pm

Nach der Überlieferung hat Hannibal seinem Vater geschworen, niemals ein Freund / immer ein Feind der Römer zu sein.
Alles andere ist eine dramatische Ausschmückung dessen, der den Lehrbuchtext verfasst hat.
Dass er dem 9jährigen Hannibal schon den späteren Plan in den Mund legt, die Römer auf dem Boden Italiens zu bekriegen und zu schlagen, ist mutig. Der Text legt nahe, dass mit der Heimat, die vom Feind befreit werden soll, Sizilien gemeint ist, von wo sein Vater als Feldherr vertrieben worden ist. Aber weder Halmicar noch Hannibal hätten Sizilien wohl jemals als Heimat bezeichnet.

Elvira
Beiträge: 1273
Registriert: Mi Jul 21, 2004 1:23 pm

Re: Hannibal

Beitrag: #6227 Elvira
So Mär 18, 2018 9:37 pm

...danke, magister...

Habe geschichtliche Defizite:

1.) Die Römer sollen in Italien auf eigenem Gebiet geschlagen werden.
Sie sind die Feinde.
2.) Was ist mit Sizilien? Unter "Befreiung" verstehe ich etwas Positives.
Wer hat denn vorher Sizilien unterdrückt bzw. unter welcher Herrschaft
stand es? Warum muss es befreit werden. Warum kann Hannibal selbst
dieses Problem nicht "lösen"?

Alles irgendwie verwirrend, oder es bestehen zu große Defizite meinerseits.

Gruß, Elvira

Benutzeravatar
magister
Site Admin
Beiträge: 1382
Registriert: Mi Jan 28, 2004 11:26 pm
Kontaktdaten:

Re: Hannibal

Beitrag: #6228 magister
Mo Mär 19, 2018 6:16 pm

Kurzfassung:

Im Ersten Punischen Krieg 264-241 v. Chr. verloren die Karthager gegen die Römer. Eine Folge des Krieges für Karthago war der Verlust Siziliens. In diesem Krieg war Hamilkar Barkas Oberbefehlshaber der Kathager auf Sizilien.
237 v. Chr. begannen die Karthager unter der Führung Hamilkars mit Eroberungen auf der Iberischen Halbinsel. Bevor sein 9jähriger Sohn Hannibal ihn begleitete, leistete er den Eid, niemals ein Freund / immer ein Feind der Römer zu sein.

Im Zweiten Punischen Krieg 218-201 v. Chr. brachte Hannibal die Römer an den Rand einer Niederlage, indem er, nachdem er über die Alpen gezogen war, die Römer in Italien bekriegte. Auch in diesem Krieg siegten die Römer.

Im Dritten Punischen Krieg 149-146 v. Chr. wurde Karthago von den Römern völlig zerstört.

Mehr z.B. unter http://www.geschichte-in-5.de/index.php ... sche-krieg

Elvira
Beiträge: 1273
Registriert: Mi Jul 21, 2004 1:23 pm

Re: Hannibal

Beitrag: #6229 Elvira
Mo Mär 19, 2018 8:48 pm

...vielen Dank, magister, auch für den link

Trotzdem bleibt mir dieser Satz unklar:
Dort würden die Römer von mir besiegt werden, unsere Heimat ABER würde vom Feind befreit werden.
Warum "autem" im lt. Satz? Ich würde das verstehen, wenn es hieße
"...UND unsere Heimat...", also Hannibal befreit seine Heimat von den Feinden.
Durch dieses "autem" verstehe ich das so, dass hier nicht er selbst, sondern "seine"
Feinde die Heimat befreien. Oder muss "autem" hier mit "aber auch" oder "ferner" übersetzt werden? Wo liegt mein Denkfehler resp. falscher Ansatz?


Gruß, Elvira ?(

Benutzeravatar
magister
Site Admin
Beiträge: 1382
Registriert: Mi Jan 28, 2004 11:26 pm
Kontaktdaten:

Re: Hannibal

Beitrag: #6232 magister
Di Mär 20, 2018 11:53 am

Der Gegensatz, der hinter dem "autem" steckt, ist wohl in etwa:
die Römer würden in ihrer Heimat (=ibi) besiegt, unsere Heimat aber ...
Ein "und" zwischen den Sätzen wäre vllt. wirklich besser.

Ich verstehe deine Probleme beim Verständnis. Ich halte diesen Satz/Text nicht für besonders gelungen. Aber es handelt sich ja um einen Lehrbuchtext. Dem Autor kam es v.a. darauf an, bestimmte Formen im Text unterzubringen. Anderes blieb dabei auf der Strecke.

Elvira
Beiträge: 1273
Registriert: Mi Jul 21, 2004 1:23 pm

Re: Hannibal

Beitrag: #6237 Elvira
Di Mär 20, 2018 9:24 pm

...damit ist mein "Problem" gelöst ...

Nochmals vielen Dank, magister!

Gruß, Elvira :D